Raumdüfte

Ein Raumduft ist die Möglichkeit, sein Logo in eine weitere Dimension zu transportieren. Wer bei Wilhelm Perfume einen Raumduft bestellt, erhält nicht einfach einen Duft, damit die Luft anders riecht, sondern ein unverkennbares und einzigartiges Zeichen. Ein Signature Scent. Der Duft repräsentiert die Firma in ihrer Philosophie und erzählt ihre Geschichte. Daher ist ein Raumduft vor allem für Kunden mit Publikumskontakt geeignet.

Für die Verbreitung im Raum arbeitet Wilhelm Perfume mit etablierten Szenografen und verschiedenen Anbietern von Duftsystemen zusammen. Das sind diverse Kaltverdampfersysteme und verschiedene Sprühsysteme. Hier stehen wir Ihnen beratend zur Seite, denken für Sie weiter und schlagen Ihnen integrierte Möglichkeiten vor. Denn bei uns entwickelte Düfte können auch für weitere Anwendungen – wie zum Beispiel für eine Seife oder eine Handcreme – eingesetzt werden.

Kuoni

Für den Flagship-Store beim Bellevue in Zürich entwickelte Wilhelm Perfume einen Kuoni-Duft. Anhand von bestehenden Materialien, deren Haptik und zusammen mit den Angestellten evaluierte Wilhelm Perfume einen Duft, der Kuoni repräsentieren soll. Das führte zu einem orientalischen Sujet mit eher schwerer und opulenter Note, welche das Fernweh wecken soll.

Abart

Im Zürcher Club Abart sah man sich nach dem Rauchverbot vor einer neuen Herausforderung. Man befürchtete, dass die Räume nun unangenehm nach menschlichen Ausdünstungen riechen würden. Wilhelm Perfume wurde damit beauftragt, einen Duft für das Liquid-Smoke-System zu entwickeln. Der Duft wurde einer speziellen Rauchmaschine hinzugefügt, die in regelmässigen Abständen aktiv wurde. Die besondere Herausforderung bestand darin, nicht zu stark einen Frauen- oder einen Männerduft zu entwickeln. Das Ergebnis erfüllte die Anforderungen und schuf gleichzeitig eine einmalige Positionierung in der Zürcher Clubszene.

Hiltl

Für das Hiltl, Europas ältestes vegetarisches Restaurant, kreierte Wilhelm Parfume die Club-Beduftung. Es handelt sich um einen Asia-Spa-Duft. Das Hiltl erkannte, dass die Kunden entspannter sind, wenn ihre Location über eine eigene Duftatmosphäre verfügt. Es wurde darauf geachtet, keinen zu auffälligen Duft zu verwenden, sondern eine leichte Duftnote, die dem Raum das gewisse Etwas verleiht.

WWF-Ausstellung Landesmuseum Zürich

Der WWF feierte 2011 sein 50-Jahre-Jubiläum. Die Umweltschutzorganisation blickt in der die Ausstellung «WWF. Eine Biografie.» auf ihre bewegte Geschichte zurück. Der erste und der letzte Raum im Landesmuseum Zürich wurden mit speziellen Parfüms beduftet. Der erste Raum repräsentierte die Fläche, die pro Sekunde im Regenwald verbrannt wird. Hier roch es nach Feuer, Verbranntem und Rauch. Im letzten Raum kam ein leichter Paradies-Duft zum Einsatz. Es duftete leicht nach tropischem Wald, Moos und Frische. Für das Projekt arbeitete Wilhelm Perfume mit den Szenografen von Stahl&Traum zusammen.